bestbeans

Problemlösungen

Bitte schauen Sie auch unter dem Menüpunkt Anleitung,
dort haben wir nicht nur die einzelnen Schritte beschrieben, sondern auch per Video erklärt.


Fragen und Antworten


Keine Verbindung zum Stick?

→ Als allererstes müssen Sie den Stick in den HDMI Eingang Ihres Fernsehers / Beamers stecken und die Stromzufuhr mit dem beiliegenden Micro-USB-Kabel herstellen.
Anschließend wird Ihnen das Bild des Sticks angezeigt. Oben auf dem Bildschirm stehen die Netzwerkdaten – der beans cast v2.0 sendet ein Wlan Netzwerk. Mit diesem Wlan Netzwerk müssen Sie sich zunächt mit Ihrem Gerät verbinden.
Anschließend sind Sie mit dem Stick verbunden und können wie in den Videos unter Anleitung weiter fortfahren.
Die App EZCast muss installiert sein, sämtliche Funktionen sind nur mit der Software steuerbar.
Für Miracast überprüfen Sie bitte, ob Bluetooth an Ihrem Gerät eingeschaltet ist.


Der TV Stick wird heiß?

→ Dies ist ganz normal, da der Stick klein ist und eine Menge Daten übertragen muss.


Wie kann ich ggf. die Übertragungsqualität verbessern?

→ In manchen Fällen kann es sein, dass der USB Ausgang an Ihrem TV zu wenig Strom liefert. Der Stick funktioniert zwar, jedoch kann man mit einem optional externen 220V USB Netzteil (2A) eine Leistungsverbesserung erzielen. Ggf. einfach das mitgelieferte USB Netzteil Ihres Gerätes testen.


Wie schalte ich um auf den Miracast Modus?

→ Dazu einfach EZ APP installieren – das Gerät (Handy, Tablet usw.) mit dem Stick verbinden.
Nun auf EZMirror navigieren im TV (Stick) Menü.
Dann in der App (auf dem Handy/Tablett) auf EZMirror (wird angezeigt) tippen.
Anschließend schaltet der Stick für 60 Sekunden in den Miracast Modus.
Nun gehen Sie auf Ihrem Gerät (Tablet, Smartphone) auf Einstellungen – Display – Kabelloses Display und suchen nach Geräten.
Der Stick wird dort angezeigt.
Nun brauchen Sie nur auf diesen zu klicken und die Verbindung wird aufgebaut.


Wie schalte ich um auf den Miracast bei Windows 8.1?

→ Dazu einfach EZ APP installieren (unter Download) – Das Programm starten. Wenn Windows 8.1 vorhanden ist, dann erscheint im Menü unten EZMirror (nur bei Win 8.1). Dort dann EZMirror aktivieren und anschließend können Sie Ihren PC im Miracastmodus (Widi) verbinden.


Wie erkenne ich, ob meine Windows 8.1 Version – die Hardware Miracast unterstützt?

→ Nur Intel Chipsätze mit den neuesten Treibern werden aktuell unterstützt (z.B. HD 4000).

Windows 8.1 Nutzer führen bitte \”dxdiag.exe\” aus, anschließend erstellen Sie bitte das Protokoll. Dann bitte im Protokoll nach der Zeile \”MIRACAST:\” suchen. Wenn dort nicht \”SUPPORTED\” steht, bitte die WIFI und VIDEO Treiber aktualisieren. Wenn dann immer noch nicht \”SUPPORTED\” da steht, dann geht MIRACAST schlicht bei ihrem Gerät mangels Herstellerunterstützung leider nicht – dafür kann der beans cast leider nichts!


Miracast/Widi bei Windows 8.1 funktioniert nicht?

→ Prüfen Sie die Firewall Einstellungen. Ggf. einfach kurz zum testen die Firewall ausschalten.

→ Windows 8.1 unterstützt Widi (Miracast) nur mit Intel Chipsätzen.
Windows 8.1 + Treiber von Intel wurden erst im Dezember 2013 auf Miracast upgedated (vorher war dies nicht möglich), womit nun (wenn die Hardware des Notebooks es unterstützt) Miracast funktioniert, bitte aktualisieren Sie die Treiber.



→ Wenn Sie aufgefordert werden die “Netzwerkverschlüsselungstaste” zu drücken – einfach ca 2 Minuten warten. Anschließend verbindet sich das Gerät automatisch. Anschließend können Sie den als Projektor angezeigten Stick als erweitertes Display nutzen. Das direkte Spiegeln (clonen) des Desktops ist ggf. Grafikkarten abhängig.

Weitere Informationen über Miracast finden Sie auch direkt bei Microsoft unter:

> Microsoft Miracast Hilfe <

Sie bekommen keine Verbindung mit Ihrem Gerät über Miracast? / Die Verbindung bricht ab?

→ Führen Sie bitte ein Update der Firmeware durch.

Anschließend:
→ Bluetooth am Handy aktivieren und dann erst die App (bei Samsung Geräten) Screen Mirroring betätigt (Miracast nutzt Bluetooth)
→ Rebooten Sie Ihr Gerät, sehr zu empfehlen nach dem Update bei der Nexus Reihe (Nexus 5 und Nexus 10)


Bilder/Fotos werden nicht geladen?

→ Wenn Sie Full HD Bilder oder Fotos auf einen Fernseher übertragen wollen, müssen Sie sich ein wenig gedulden, da die Bilder/Fotos an den Fernseher angepasst werden.

Je größer der Fernseher ist und je weiter die Entfernung zum Sender, desto länger dauert das Laden der Bilder/Fotos.


Film wird nicht abgespielt?

→ Wenn der Film auf HD ist, haben Sie ein wenig Geduld, da der Stick den Film noch übertragen muss und die Datenmenge sehr hoch ist. Denn je höher die Auflösung ist, desto länger dauert das Übertragen des Films und so startet der Film evtl. etwas zeitverzögert.


Streamen (DLNA MODUS) funktioniert nicht bei Windows?

→ Ggf. prüfen Sie bitte die EInstellungen Ihres Windows Systems. Hier die Anleitung zu Intel Chipsatz und Mediaplayer


Sie möchten mittels DLNA Programme Medien abspielen (Skifta, BubbleUPnP)?

→ Wählen Sie in der EZCast App in der Fußzeile des EZCast-Homescreens die Schaltfläche DLNA.

Standardmäßig ist die Liste leer. Läuft unter Android aber ein DLNA-Server wie BubbleUPnP oder Skifta, tauchen diese in der Liste auf und lassen sich anwählen. Dann wird die betreffende DLNA-App gestartet. Anschließend taucht der EZCast-DLNA-Renderer als Streaming-Ziel in der DLNA-App auf und lässt sich auch auswählen.

Dann übernimmt die EZCast-App die Ausgabe über das Handy/Tablett an den HDMI-Stick.


Diese FAQ & Anleitungen konnten Ihnen nicht weiterhelfen oder Sie haben noch eigene Tipps?

Dann kontaktieren Sie bitte unseren Support.
Nederlands Nederlands English English Français Français Deutsch Deutsch Italiano Italiano Español Español